Durchrechung in der Pensionsversicherung: Langfristige Implikationen

Mayrhuber, Christine and Badelt, Christoph (2019) Durchrechung in der Pensionsversicherung: Langfristige Implikationen. Wirtschaft und Gesellschaft, 2019 (3). pp. 349-366. ISSN 0378-5130

[img]
Preview
Text
2019_45_3_0349.pdf

Download (175kB) | Preview

Abstract

Im Gegensatz zur öffentlichen Pensionsdiskussion der "Finanzierbarkeit" bzw. der "Nachhaltigkeit" stehen im Beitrag mögliche Folgewirkungen der Ausweitung der Bemessungszeit für die Bildung der Pensionsbemessungsgrundlage von 15 auf 40 Jahre im Mittelpunkt. Die Stärkung des Äquivalenzprinzips wird demnach bei zunehmender Destandardisierung der Beschäftigungs- wie auch der Einkommensverläufe künftig mit einem Bedeutungsgewinn der Ausgleichsmechanismen wie Teilversicherungszeiten und Mindestsicherungselementen verbunden sein – eine Entwicklung, die mit dem Kostendämpfungsziel der lebenslangen Durchrechnung nicht in Übereinstimmung steht.

Item Type: Article
Keywords: Pensionspolitik, Wohlfahrt, Lohnunterschiede, Verteilung Erwerbs-einkommen, Armut im Alter, pension policy, welfare, wage differentials, distribution of earned income, poverty in old age
Classification Codes: JEL D30, H55, J26, J31, I39
Divisions: Departments > Sozioökonomie > Sozialpolitik
Version of the Document: Published
Depositing User: Gertraud Novotny
Date Deposited: 12 Dec 2019 09:48
Last Modified: 12 Dec 2019 09:51
Related URLs:
FIDES Link: https://bach.wu.ac.at/d/research/results/93278/
URI: https://epub.wu.ac.at/id/eprint/7361

Actions

View Item View Item

Downloads

Downloads per month over past year

View more statistics