A service provided by the WU Library and the WU IT-Services

Ergebnisqualität in Wiener Tageszentren - eine qualitative Analyse. Kurzfassung

Trukeschitz, Birgit and Fliegenschnee, Katrin (2012) Ergebnisqualität in Wiener Tageszentren - eine qualitative Analyse. Kurzfassung. Forschungsberichte des Forschungsinstituts für Altersökonomie, 3/2012. Forschungsinstitut für Altersökonomie, WU Vienna University of Economics and Business, Vienna.

[img]
Preview
PDF
Download (167Kb) | Preview

Abstract

Tageszentren für SeniorInnen widmen sich der fördernden Betreuung älterer Menschen außerhalb ihrer eignen vier Wände. Forschungsarbeiten zu den Ergebnissen der Betreuung in Tageszentren sind vorwiegend im amerikanischen Kulturkreis angesiedelt und berichten kaum umfassend über Komponenten der Lebensqualität älterer Menschen, die durch die Leistungen in Tageszentren beeinflusst werden. Anspruch dieser Forschungsarbeit ist es, empirisch zu ermitteln, in welchen Bereichen Tageszentren die Lebensqualität ihrer BesucherInnen beeinflussen und in welchen Bereichen Potenzial für eine bedürfnisadäquatere Betreuung und Pflege liegt. Die Wahrnehmung der Gäste und damit der NutzerInnen soll im Vordergrund stehen.Angewandt werden Methoden der qualitativen Sozialforschung. Um "Lebensqualität" der BesucherInnen von Tageszentren abzubilden, soll geprüft werden, ob das in England entwickelten Konzept der "social care related quality of life - SCRQoL" im Setting Tageszentrum sinnvoll angewandt werden kann. SCRQoL stellt Bereiche der Lebensqualität beeinträchtigter erwachsener Menschen in den Vordergrund, die von Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen beeinflusst werden können. Operationalisiert wird SCRQoL mit ASCOT (Adult Social Care Toolkit: http://www.pssru.ac.uk/ascot/), in dem acht dienstleistungsrelevante Bereiche der Lebensqualität (Domänen) definiert werden: Persönliche Hygiene und Komfort (personal cleanliness and comfort), Soziale Partizipation und Teilhabe (social participation and involvement), Aktivitäten und Beschäftigung (activities and occupation), Würde/Selbstachtung (dignity), Essen und Trinken (food and drink), Unterbringung (accommodation), Persönliche Sicherheit (personal safety) und Selbstbestimmung (control over daily life). Ob ASCOT einen geeigneten Ansatz darstellt, systematisch auch den Beitrag von Tageszentren auf die Lebensqualität der BesucherInnen sichtbar zu machen, soll in dieser Arbeit mit Hilfe von qualitativen Forschungsmethoden erprobt werden. Erkenntnisinteresse : Lassen sich die acht Bereiche der Lebensqualität, die ASCOT betreuungs- und pflegebezogenen Dienstleistungen zuschreibt, in den Interviews mit den BesucherInnen von Tageszentren wiederfinden? Erkenntnisinteresse 2: Welche Erfahrungen machen BesucherInnen der Tageszentren, und wie ordnen sich diese Erfahrungen den einzelnen Lebensqualitätsbereiche des ASCOT-Konzeptes zu? (Autor/inn/enref.)

Item Type: Paper
Additional Information: Diese Forschungsarbeit wurde für den Zeitraum Jänner 2012-September 2012 vom WU Jubiläumsfonds der Stadt Wien und der Wiener Gesundheitsförderung GmbH finanziert.
Divisions: Forschungsinstitute > Altersökonomie
Depositing User: ePub Administrator
Date Deposited: 21 Jan 2013 10:27
Last Modified: 24 Oct 2016 23:23
URI: http://epub.wu.ac.at/id/eprint/3742

Actions

View Item