A service provided by the WU Library and the WU IT-Services

High-Potentials - Conjointanalytische Identifikation und empirisches Realbild zukünftiger kaufmännischer Führungseliten

Franke, Nikolaus (1999) High-Potentials - Conjointanalytische Identifikation und empirisches Realbild zukünftiger kaufmännischer Führungseliten. Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 69 (8-9). pp. 889-911. ISSN 0044-2372

[img]
Preview
PDF
Download (462Kb) | Preview

Abstract

Die mit Hilfe einer Conjoint-Analyse bei Personalmitarbeitern identifizierten "High-Potentials" unter den BWL-Studenten zeichnen sich im empirischen Portrait durch durchgehend beeindruckende Qualifikationen aus, was Noten sowie praxis- und außeruniversitäres Engagement angeht. Aufgrund ihrer Motivation lassen sie sich in drei markante Persönlichkeitstypen einteilen ("Unternehmer", "Wissenschaftler" und "lässige Genies"), die jeweils zu unterschiedlichen Stellenprofilen passen. Anhand ihrer Arbeitgeberpräferenzen wird deutlich, daß es den einbezogenen Unternehmen mehrheitlich nicht gelungen ist, sich bei den High-Potentials als attraktive Arbeitgeber zu positionieren. Als Schlüsselvariable für künftige, an High-Potentials orientierten Personalmarketing-Strategien wird in der empirischen Analyse das Ansehen eines Arbeitgebers in der Öffentlichkeit ermittelt. (Autorenref.)

Item Type: Article
Additional Information: To see the final version of this paper please visit the publisher's website. Access to the published version may require a subscription.
Divisions: Departments > Strategy and Innovation > Entrepreneurship und Innovation > Franke
Version of the Document: Accepted for Publication
Variance from Published Version: None
Depositing User: Dissertation Administrator
Date Deposited: 09 May 2011 11:43
Last Modified: 05 Sep 2015 15:15
Related URLs:
FIDES Link: https://bach.wu.ac.at/d/research/results/52761/
URI: http://epub.wu.ac.at/id/eprint/3081

Actions

View Item